Schädlinge, Unkraut, usw.

Kleine Unkrautfibel

aus rechtlichen Gründen musste ich leider alle Bilder entfernen

 

Schädlinge & Krankheiten

 

Schnecken:

Hier gibt es viele Tipps bis zur Haltung von schneckenfressenden Gänsen. Ein Mittel ist die Bierfalle. Aber sollte diese aller 2 Tage gereinigt und erneuert werden. Auch soll die Kartoffelfalle wirken. Eine große rohe Kartoffel halbieren, aushöhlen und mit der Öffnung nach unten auf lockere Erde legen. Am nächsten Tag dort die Schnecken einsammeln und wieder neu verwenden. Wirksam sind auch Schneckenbänder und Zäune aus dem Handel. Bevorzugt wird meist das Schneckenkorn, welches in Tschechien noch preisgünstig zu bekommen ist. Besonders gefährdet sind im Garten die Pflanzen vom Salat, Sellerie, junge Blumen und Bohnen.

 

Blattläuse: 

Der Befall wird an den Blättern bemerkt, wenn diese sich kräuseln, verkrüppeln oder verfärben. Hier wird als nichtchemisches Mittel eine aus Brennnesseln angesetzte Brühe als Gießmittel empfohlen. Ansonsten gibt es einige chemische Spritzmittel.

 

Mehltau allgemein:

Der Pilz ist als weißer Belag auf den Blättern ersichtlich.Vor allem nach einem feuchten Frühling. Hier müssen die Triebe konsequent entfernt werden. Die Bäume sollen mit einem Netzschwefel-Präparat gespritzt werden.

Beim Pfirsisch muss dieses schon im März erfolgen, noch vor dem öffnen der Blattknospen.

Bei den Stachelbeeren hilft vorbeugend ein radikaler Winterschnitt. Die Behandlung mit schwefelhaltigen Mitteln muss bis zum Mai erfolgen. Unkraut um die Sträucher entfernen, Erde lockern und Düngung mit Kalk / Phosphor / Kali hilft bei der Bekämpfung.

 

Monilla – Spitzendürre:

Befallene Triebe sofort bis weit ins gesunde Holz zurück schneiden, Fruchtmumien entfernen.

 

Birnengitterrost:

Dieser überwintert auf benachbarten Wacholder. Nach Befall Behandlung wie oben genannt.

 

Erdbeermilbe:

Nach der Ernte alle Blätter bis zum Vegetationskegel entfernen. Ableger für 20 Minuten in warmes Wasser (43 °) oder für 7 Minuten (max. 46°) legen.

 

Kohlfliege & -schabe:

Diese treten bei allem Kohlgemüse, vor allem beim Broccoli, Rosenkohl und Blumenkohl, auf. Vorbeugend spritzen mit Bromophos oder Nexion und später mit Hortex-Lindan.

 

Blattläuse an Bohnen:

Bohnen täglich gießen, auch wird bei Stangenbohnen empfohlen, die Blätter morgens oder abends zu besprühen. Bei Anzeichen von Blattläusen diese Triebe auspflücken und mit Insektiziden behandeln.

 

Schädlinge, Schaderreger und Diagnosen im Garten

aus rechtlichen Gründen musste ich leider alle Bilder entfernen

 

Erklärungen zu den obigen Bildern

Generell gibt es zu jedem Schadbild ein chemisches Gegenmittel.

Diese Mittel werden von diversen Herstellern im Gartenmarkt angeboten.

 

Name  Vorkommen an Vorbeugung Bekämpfung
Blattläuse überall Nützlinge fördern; Düngung abspritzen, auch die Blattunterseiten
weiße Fliegen Kohlgemüse, Sellerie u. a. Düngung, wenig Stickstoff wie oben
Dickmaulrüssler Rosen, Wein, Efeu, Erdbeere Larven u. Käfer sammeln,

dazu Bretter auslegen

April/Mai und August/ September chemisch
Spinnmilben überall Gespinste und gelbliche Tiere entfernen spritzen
Eisenmangel Rhododendron,

Surfinien, Zitrus

in saure Erde pflanzen, Spezialdünger mit eisenhaltigen Blattdünger spritzen
Mehltau, echter überall abwischen, abgestorbene Blätter entfernen mehrfach spritzen ab Befallsbeginn
Wühlmäuse etc. überall keine Gang aufgraben, Falle mit Möhre ködern
Schnecken Salat, Sellerie, Bohnen u. a. Schneckenfallen – zäune Schneckenkorn streuen
Tipula Schnakenlarven überall Wurzelfraß keine Nützlinge einsetzen
Rostpilze Stockrosen und Malven geschädigte Blätter entfernen PH-Bodenwert angleichen, düngen
Vergilbung Nadelgehölze Düngung mit Koniferendünger keine
Maulwurfs-grillen   Feinde fördern (Igel, Mäuse, Vögel) April-Mai Nützlinge
Spitzendürre Kirsche, Mandel Pfirsisch befallene Triebe entfernen, vor / nach d. Blüte spritzen radikaler Beschnitt
Schrotschuss Kernobst altes Laub/ Fruchtmumien entfernen, Beschnitt Frühjahr spritzen
Kirschmade Süßkirsche Fliegenfallen aufhängen, Bäume komplett abernten keine
Fruchtfäule Apfel, Kirsche, Birne, Pflaume Baumschnitt, 4 Wochen vor Ernte Maden bekämpfen spritzen
Spinnmilben Apfel, Birne, Pflaume spritzen vor Knospenöffnung spritzen
Obstbaumkrebs alle Obstbäume Wunden vermeiden, mit Wundverschluss schließen im Herbst beim Laubfall spritzen
Apfelmehltau Apfel kranke Triebe entfernen, spritzen spritzen
Frostspanner Obstbäume Leimringe von Sept. – Mai anbringen spritzen
Himbeermaden Himbeeren befallene Früchte vernichten, mehrf. spritzen keine
Säulenrost Johannisbeere keine Kiefer in der Nähe

ab Mai 10-tägig spritzen

keine
St.-beermehltau Stachelbeere, schwarze Johan. ab Blattaustrieb regelmäßig spritzen, Befall entfernen mehrfach spritzen
Blattwespen wie oben auf Blattfraß kontrollieren, zeitig frühmorgens spritzen spritzen
Apfelmade Apfel Fallobst aufsammeln, mehrfach spritzen, Fallen spritzen
Apfelschorf Apfel, Birne Falllaub entfernen, Schnitt, spritzen nach der Blüte noch einmal spritzen
Blutläuse u. a. Apfel u. a. ab Anfang März Leimringe anlegen keine
Narrenkrankheit Pflaume Mumien entfernen, Schnitt, spritzen spritzen, Schnitt-wunden versiegeln
Pflaumenmade Pflaume u. ä. abgefallene Früchte vernichten, Fallen, spritzen spritzen
Gitterrost Birne Wacholder in der Nähe entfernen, spritzen befallenes Laub entfernen
Erdflöhe Kohl, Radies, Rettich feucht halten, mulchen, spritzen keine
Erdraupen überall Wurzelfraß Nützlinge einbringen Nützlinge fördern
Kohlhernie Kohl kalken, PH Wert beachten, kranke Pflanzen entfernen auf 4 Jahre Fruchtfolge achten, kalken,
Fleckenkrankh. Erdbeeren Erdbeerlaub nach der Ernte entfernen, düngen vor und nach der Blüte spritzen
Grauschimmel Erdbeeren nach 3 Jahren Beet ändern, mulchen, spritzen keine
Kräuselkrankh. Pfirsisch befallene Teile vernichten, ab Februar mehrf. spritzen spritzen, Mumien entfernen
Braunfäule Tomaten Blätter trocken halten, spritzen; Stäbe abwaschen befallene Teile entsorgen
Knollenfäule Kartoffeln aller 3 Jahre Beet wechseln, spritzen keine
Kohlraupen Kohl u. Arten Kohlweißling vertreiben, ablesen, spritzen spritzen
Gemüsefliegen Möhren, Kohl, Radies, Sellerie befallene Pflanzen entfernen, Streumittel Beet nach der Ernte gründlich umgraben
Mehltau Gurken Pflanzabstand, nicht abends gießen, spritzen spritzen
Kartoffelkäfer Kartoffeln Kontrolle, Käfer ablesen, mit Spruzit einstäuben keine
Fichtenläuse Nadelgehölze auf Befall kontrollieren spritzen spritzen
Blattfloh Buchsbaum in den Abendstunden spritzen keine
Wanzen verschiedene Kontrolle und ablesen, in d. Morgenstunden spritzen spritzen
Wollläuse u. a. Topfpflanzen, hartlaubige Pfl. giften giften
Thripse Zimmerpflanzen

Gladiolen

spritzen spritzen
Schildläuse Zimmerpflanzen

Ziergehölze

verschiedene Spritzarten spritzen
Sternrußtau Rosen Schnitt, Düngung, spritzen, befallenes entfernen spritzen
Rosenrost Rosen wie oben; Blattunterseiten mit behandeln wie oben
Rosenzikaden Rosen wie oben; spritzen morgens bei niedrigen Temperaturen wie oben
Blattflecken Rhododendron befallene Blätter entfernen, Nährstoffversorgung düngen
Knospensterben Rhododendron Gelbtafeln dicht über die Pflanzen hängen spritzen, Befall entfernen
Blattwespen überall Nützlinge, besonders Vögel, fördern spritzen
Moos Rasen Vertikutieren, PH testen, kalken düngen
Klee Rasen wie oben Klee entfernen, neu einsäen
Hexenringe Rasen Pilze, ausstechen, Pilze mit Spaten zerhacken Rasendünger
Algen Rasen Vertikutieren, düngen, Staunässe beseitigen Rasen besanden
Rotspitzigkeit Rasen Stickstoffzuvor verbessern, düngen keine
Engerlinge Rasen u. a. Nützlinge (Neumatoden) ausbringen Vertikutieren

 

 

Kommentare sind geschlossen.